| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Sponsoren  |  Impressum

Hardware

Overclock.com

 
 

Bios einer Grafikkarte sichern


Hersteller: MVKTech  

Rubrik:

Grafikkarten, Bios

Testzeit: 2 Stunden
Getestet am: Jänner 2006
Preis: ---

    

Geforce 7800 GTX:

Heute wollen wir euch kein Produkt vorstellen, sondern euch eine kleine Anleitung liefern, wie man am besten das Bios seiner Grafikkarte sichert. Wofür sollte man das brauchen? Naja, vor allem bei den Overclockern ist die Verlockung groß, am Bios der Grafikkarte herum zu spielen. Das verleitet andere User dazu, die nicht so erfahren sind, das nachzumachen. Was ist aber, wenn etwas schief läuft? Genau, auf diese Situation muss man vorbereitet sein, denn ein Bios ist schnell gesichert, wenn man weiß wie. Was gesichert werden kann, kann auch wieder herstellt werden.

Wir werden euch für die aktuellen nVidia und ATI Grafikkarten, also 7800 GTX und X1800XT zeigen, wie man sein Bios sichert. Es gibt mittlerweile einige Tools, die über die Windowsoberfläche funktionieren. Davon raten wir aber noch ab und weisen euch auf die alte Methode mit Diskette und Laufwerk hin, da dies einfacher und sicherer ist.

Geforce Bios sichern:

Da sich eine unserer Partnerseiten auf diesem Gebiet spezialisiert hat und wir diese Methode mehrmals erfolgreich probiert haben, zeigen wir euch diese. Beginnen wir mit dem sichern des Bios:

1. Dafür braucht ihr eine bootfähige Diskette:

2. Ihr braucht ein zusätzliches Tool, damit das sichern des Bios überhaupt möglich ist. Wir empfehlen euch dafür das nvFlash Tool von MVKTech. Dies gibt es derzeit in der Version 5.25 und wird ständig aktualisiert. Wenn ihr das runter geladen habt, kopiert ihr diese beiden Files ebenfalls auf die Diskette.

Wenn ihr das habt. Startet den Rechner neu und bootet von der Diskette. Normalerweise macht das der Rechner automatisch, dass er zuerst auf das Floppylaufwerk zugreift.

Nun sollte der Bildschirm bei A:\ stehen bleiben. Ihr müsst nun folgenden Befehl eingeben: a:nvflash -b backup.rom genauso, wie es da steht.

Danach beginnt der Rechner mit dem Speichervorgang. Falls der Bildschirm für paar Sekunden ausfallen sollte, ist das normal. Bei uns ist das nicht passiert.

Wenn ihr dann die Bestätigung bekommt, dass der Vorgang beendet ist, solltet ihr wieder vor A:\ sitzen. Wenn das so ist, dann ist alles glatt gelaufen und das Bios ist nun gesichert auf der Diskette.

Das ist nun eure gesamte Diskette, mit dem Backup des Bios drauf. Brennt euch die Files oder sichert sie in einem Ordner. Disketten können schnell kaputt gehen und dann ist die File weg. Ihr könnt sie aber auch an MVKTech schicken, die nehmen sie in ihre Bios Datenbank auf.

Das selbe machen wir jetzt mit der X1800XT

 

 

 

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2017 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

1  User online