| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Downloads  |  Sponsoren  |  Impressum

 
 
 

Crucial m4 SSD 64GB - Raid 0

Hersteller: Crucial
Rubrik: Festplatten SSD
Testzeit: 3 Tage
Getestet am: 16. Juni 2011
Preis: 2 x 102,- Euro
    

Vorwort:

Auch wenn die Preise für SSD Festplatten derzeit noch sehr hoch sind, handelt es sich bei so einem Upgrade um den größten Leistungsschub, den man seinem PC derzeit verschaffen kann. Erst nach den zahlreichen Tests und Vergleichen mit normalen Festplatten konnten wir sehen, wo letztendlich die Bremse in unserem System lag. Deswegen wundert es uns nicht, dass die Leute ihr Urlaubs- oder Weihnachtsgeld in eine so teure, aber sehr schnelle und absolut lautlose Festplatte investieren. Aus diesem Grund wollen wir euch ein weiteres interessantes Modell von Crucial vorstellen, die m4 SSD mit 64 GB.

Crucial zählen derzeit zu einem der bekanntesten SSD Festplatten-Hersteller am Markt. Zu verdanken hat man das der hohen Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit der ersten Modelle. Vor allem die C300 Serie war eine der ersten Modelle, die in SATA 6GB/s verfügbar waren und bis heute eine beachtliche Performance bieten. Leider haben sich später kleinere Verzögerungsprobleme unter Windows 7 64-Bit herausgestellt, die man mit einem Firmware Update wieder behoben hat. Das will man mit der m4 Serie wieder gut machen und die beliebte Marke wieder ins richtige Licht rücken.

SSD Festplatten werden nur langsam von den Kunden akzeptiert. Dabei spielt der Preis natürlich auch eine hohe Rolle, denn dieser geht zwar permanent nach Unten, das aber nur in kleinen Abständen. Somit sind Festplatten mit kleinen Kapazitäten eine erste Lösung. Wenn man im Vorhinein sein System auf 2 Festplatten aufteilt und nur die wichtigsten Programme und das Betriebssystem auf der SSD speichert, dann reicht eine 60 GB Platte völlig aus. Die Crucial m4 SSD beginnt schon ab 64 GB, was für so einen Einsatz eventuell reichen würde. Wer schon einmal das Vergnügen mit einer SSD Festplatte hatte, der wird bestimmt nicht zweimal überlegen. Wir haben uns ebenfalls für eine 64 GB Version entschieden, und für euch getestet. Nebenbei haben wir ein zweites Modell für einen Raid 0 Versuch da.

Bitte beachtet, dass die 64GB und 128GB Modelle in der Schreibgeschwindigkeit reduziert wurden. In der 128GB Version wurde die Schreibrate auf 175MB/s gedrosselt, bei der 64GB gar nur auf 95MB/s. Wer also auf eine hohe Rate hier nicht verzichten will, muss zur teureren 256GB Version greifen, oder wie wir aus zwei kleinen Platten einen Raid 0 Verbund erstellen.

Features:

  • Lesen: 415 MB/s

  • Schreiben: 95 MB/s

  • Cache: 128MB

  • Anschluss: SATA 6GB/s

  • NAND-Typ: MLC NAND-Flash

  • Controller: Marvell 88SS9174-BLD2

  • Garantie 3 Jahre

  • MTBF: 1,200,000 Stunden

  • Random 4k READ: bis zu 40,000 IOPS

  • Random 4K schreiben: 20,000 IOPS

  • Zugriffszeit: 2 ms

Die aktuelle m4 SSD Generation verwendet noch immer MLC NAND-Flash, jedoch in 25nm Fertigung. Somit konnten die Kosten gesenkt und die Performance gesteigert werden. Ein Flash Chip kann nun doppelt so viele Daten speichern, wie normale MLC Chips. Die Zugriffszeit beträgt 2 ms. Als Lebensdauer werden 1,2 Millionen Stunden angegeben. Auch bei der Garantie darf man sich bei Crucial über 3 Jahre freuen.

Sehen wir uns die Platte etwas genauer an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2014 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

2  User online