| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Sponsoren  |  Impressum

Hardware

Overclock.com

 
 

 Enermax GraceMesh Gehäuse

 

Author: Rene Ruf

Veröffentlicht: 04.07.2017

Preis: 51,- Euro

  Im Forum diskutieren


 

 

Hardware Einbau
 

  

  

Hier haben wir noch den kleinen Lieferumfang. Die üblichen Schrauben für die Montage, eine kleine Anleitung und ein paar kleine Gimmicks aus dem Hause Enermax. Wir fangen wir immer mit dem Netzteil an, welches von der Tiefe nicht zu groß ausfallen sollte. Um die 160 mm wären ideal, eher darunter. So hat man noch genug Platz um mit den Kabeln gut um die Ecken zu kommen. 

  

  

Die HDD Halterung ist aus Kunststoff und schön flexibel. So kann die Festplatte einfach rein gesteckt werden, ohne dass man dafür Werkzeug braucht. Das war's, und dann in den unteren Rahmen stecken, fertig. Die SSD ist kleiner und muss angeschraubt werden. Alternativ kann die SSD auch in einen der drei Vorbereitungen hinter dem Board verbaut werden. Zusätzliche Entkoppelung für Festplatten oder Netzteil sind nicht vorhanden.    

  

  

Hier haben wir ein normales ATX Board, welches mit vielen Platzreserven gut in den Tower passt. Rund um das Board hat man viele Öffnungen für die Kabel eingeplant, ein Traum für jeden System-Bauer. Theoretisch könnte man auch ein breiteres Board verwenden, dann gehen aber die erwähnten Öffnungen verloren und man muss anders Platz finden. Als CPU Kühler wurde hier ein LEPA NEOllusion RGB verwendet, der mit seinen 161 mm Höhe das äußerste Limit war. 

  

  

Die 7 Löcher im Rahmen sind für die Steckkarten. Da schlüpft man mit dem Schraubenzieher durch, um die darunter liegenden Schrauben zu erreichen. Zwei Blenden entfernt und GTX 1070 verbaut. Hier verwenden wir eine KFA² GTX 1070 EXOC Sniper mit knapp 28 cm Länge. Zum rechts anliegenden Lüfter hat man noch immer mehr als 9 cm Platz, genial.

  

  

Ein ordentliches Kabel Management ist auch nicht unwichtig, immerhin muss man die überschüssige Länge irgendwo verstauen. Recht viel Platz hat man zwischen Board und Seitenteil nicht, um die 10 mm, dafür hat man die zusätzliche Auswölbung im Seitenteil, da hat man noch gut zusätzlichen Platz geschaffen. Immerhin hat man ein schickes Sichtfenster, wo alles schön aufgeräumt sein soll.

Man kann auf jeden Fall viel aus dem Gehäuse holen. Die verbauten Lüfter sind recht gut und können ohne Probleme verwendet werden. Die Belüftung reicht völlig aus. Mit dem unteren Kanal sieht man kein Netzteil mehr, sieht deutlich aufgeräumter aus.

 

 

 

 


 

 
   

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2017 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

2  User online