HIS Radeon X1800XT ist da! Die schnellste Grafikkarte der Welt ist ab sofort verfügbar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HIS Radeon X1800XT ist da! Die schnellste Grafikkarte der Welt ist ab sofort verfügbar

      Der Grafikkartenhersteller Hightech Information System Limited (HIS) präsentiert als einer der ersten Anbieter überhaupt ein Modell mit dem neuen ATI Grafikprozessor Radeon X1800XT. Ab sofort bietet HIS nun die HIS X1800XT Dual Link DVI VIVO 512MB Card mit der neuen 3D-GPU Architektur von ATI an. Die Spezialisten für grafische Darstellung aus Hong Kong sind von der erheblichen Performance-Steigerung und enormen Verbesserung der Bildqualität durch den Radeon X1800XT überzeugt.



      [IMG:http://www.kom-agentur.de/uploads/his/X1800XT.jpg]

      [IMG:http://www.kom-agentur.de/uploads/his/X1800XT3Dbox.jpg]



      „Mit einer Prozessor-Taktfrequenz von 625 MHz sowie einer Speicher-Taktfrequenz von 1,5 GHz (512MB GDDR3 memory) dürfte die HIS Radeon X1800XT zur Zeit die schnellste Grafikkarte der Welt sein“, freut sich Peter Yeung, Marketing Direktor bei Hightech Information System Limited (HIS) über die bislang überragenden Gaming Benchmark Testergebnisse.

      Die HIS X1800XT Dual Link DVI VIVO 512MB basiert auf der 90-Nanometer-Prozessortechnologie und verwendet die neue Ultra-Threading«-Technologie von ATI, die bei anspruchsvollen und datenintensiven 3D-Spielen eine intensivere Nutzung von Shader-Effekten durch bessere Beschleunigung ermöglicht. Besonders wichtig dabei ist die erstmalige Unterstützung des Shader Model 3.0 mit Dynamic Flow Control, 128-Bit-Floating-Point-Prozessing und High-Dynamik-Range-Support.

      Ebenfalls neu bei der HIS X1800XT ist, dass die Anbindung der Speicherchips an den Controller erstmals über einen internen 2 x 256 Bit breiten Ringbus erfolgt. Dieser arbeitet mit GDDR3-Speicherchips und erreicht bei der HIS X1800XT eine Bandbreite von maximal 48 GByte pro Sekunde. Auch zukünftige Speichertechnologien wie GDDR4 wird er unterstützen.
      Dabei erfolgt der Datenaustausch zum internen Ringbus nicht mehr über vier 64-Bit-Kanäle (vier Bänke pro DRAM), sondern über acht 32 Bit breite Schnittstellen (acht Bänke pro DRAM). Die Ringbusstruktur ermöglicht somit höhere Taktraten des Speichers und verkürzt die Zugriffszeiten signifikant. Zudem wird durch einen “Fully-Associative-Zugriff“ zwischen dem Grafikspeicher und den Grafikchip-Caches die Effizienz beim Datenaustausch deutlich gesteigert.
      Die neue HIS X1800XT ermöglicht via »Crossfire« die Kopplung von zwei Grafikkarten auf einem Mainboard und ist HDTV ready sowie Windows Vista (auch 64bit) kompatibel. Mit der neuen Avivo-Technologie optimiert ATI darüber hinaus das Home-Cinema-Erlebnis in punkto Bildqualität und Performance von Video- und Multimedia-Anwendungen ganz erheblich. Die neue HIS X1800XT unterstützt Dual link DVI und damit eine sehr hohe Auflösung von bis zu 2560 x 1600 Pixel.

      Der empfohlene Endkundenpreis für die neue HIS X1800XT Dual Link DVI VIVO 512MB beträgt ca. 569,- Euro inkl. MwSt..






      Weitere technische Features der HIS X1800XT Dual Link DVI VIVO 512MB auf einen Blick:





      R520 90nm process
      Vertex and Pixel Shader 3.0
      10bit Native Display Quality
      Dynamic Flow Control
      128-bit FP32 Processing
      1024 instruction slots Shaders
      128-way Ultra-threaded dispatch processor
      512-bit Ring Bus
      High Dymanic Range rendering
      All stage Trilinear (16X) Anisotropic Filtering
      Full (HQ) Anisotropic Filtering
      12X Temporal Max. MSAA
      6X Adaptive AA
      Parallax Occlusion Mapping
      12-tap error-free Dynamic Soft Shadows
      RMX/RMC
      H.264 Accelerated
      Dual DL-DVI + VIVO
      CrossFire support
      DirectX® 9 and OpenGL® supported
    • Selbst so ist sie höchstens ohne OC und dann auch nur bei FC ohne HDR und Penis Mark05 die schnellste. In Spielen zieht sie sogar gegen die 256MB GTX fast immer den kürzeren. Kostet 100 € mehr, läuft sehr heiß, existiert nur auf dem Papier, Alternative zu SLI? Fehlanzeige.... :] Und ab Montag muhaha... :D :D :D
      Q9650 @4Ghz @Wakü, Coba Nitrox 750W, Gigabyte P35-DQ6, EVGA 570 GTX HD Superclocked, 8GB DDR2 PC8500*
      MacBook Pro Retina 15,4", i7 2,6Ghz, 16GB RAM, 512GB SSD, Nvidia 650M GT 1GB
    • Das mit dem schenllste Karte und so würd ich erst sagen wenn ati den r580 rausbringt. und nvidia den g75. Ich denke das die jetzigen x18ooxt nicht das high end Produkt von ATI bleibt.
      Das kann ich mir einfach nicht vorstellen. Ich denke da werden noch einige dumm kucken wenn ati und nvidia das high end Segment eröffnet!
      Aber ich freu mich schon auf tests!!!

      greets masko
    • Bleibt auch zu hoffen, daß ATI auch mit was gleichwertigen nachzieht. Wenn einer der beiden Firmen das Monopol hat ist das für uns alle nicht gut.(Preis,Weiterentwicklung etc.) Mal sehen wie´s mit der Verfügbarkeit der 512 MB GTX aussieht. Hoffentlich gut....!!! :D
      Q9650 @4Ghz @Wakü, Coba Nitrox 750W, Gigabyte P35-DQ6, EVGA 570 GTX HD Superclocked, 8GB DDR2 PC8500*
      MacBook Pro Retina 15,4", i7 2,6Ghz, 16GB RAM, 512GB SSD, Nvidia 650M GT 1GB
    • Naja selbst wenn die 7800GTX (512) von nvidia etwas schneller ist schaue ich doch lieber auf die Bildqualität - Und da ist Ati Nvidia meilen vorraus !!!

      Nvidia bekommt es einfach nicht gebacken mal ne Karte raus zu bringen, die schnell ist und auch eine gute Bildquali liefert !!!

      Deshalb - auf jeden Fall ne Ati
    • Bis zum 78.03 stimmt das mit der Bildqualität. (seltenes Texturflimmern, bei einigen Spielen ) Seit den 81er Treiber´n ist das aber Vergangenheit. Bei einigen Qualitätsvergleichen war die Bildqualität je nach Spiel mal bei Nvidia (z.B.BF2), mal bei ATI besser, aber das einer in Sachen Bildqualität Welten vorraus ist habe ich weder gelesen noch festgestellt. Hatte selber mal eine ATI (Sapphire X850 XT). Und bis vor wenigen Wochen konnte kein ATI-Karte alle Effekte von vielen aktuellen Spielen darstellen(z.B AoE3), was ja für jemanden der viel Wert auf Bildqualität legt nicht unerheblich ist. Doch inzwischen gibt es ja zumindest ein paar verfügbare und auch genug leistungstarke ATI-Grakas. Bleibt derzeit als Vorteil für die Nvidia Grakas: Verfügbarkeit, Leistung, Temperatur, SLI (Crossfire nur mit "alten Karten" und leistungsschwächeren kaum verfügbaren Boards), wesentlich leiserer Lüfter, geringere Stromaufnahme und weniger Treiberprobleme. Darum fiel mir die Wahl nicht wirklich schwer. Nicht, das es heißt ich wäre Nvidia-Fanatiker, aber denke schon das es realistisch ist und wenn ATI nächstes Jahr wirklich die besseren Grakas bringt und konkurenzfähige Crossfireboards verfügbar sind würde ich auch zu ATI greifen.
      Q9650 @4Ghz @Wakü, Coba Nitrox 750W, Gigabyte P35-DQ6, EVGA 570 GTX HD Superclocked, 8GB DDR2 PC8500*
      MacBook Pro Retina 15,4", i7 2,6Ghz, 16GB RAM, 512GB SSD, Nvidia 650M GT 1GB

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FSB_ DerVollstrecker ()