Webseiten der IFPI-Österreich gehackt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Webseiten der IFPI-Österreich gehackt

      Nach Informationen von derStandard.at, wurden die Webseiten des österreichischen Verbandes der Musikindustrie (IFPI) gehackt. Hackern sei es gelungen, Texte auf den Webseiten zu verändern. So stand beispielsweise folgendes über die Ziele des Verbandes zu lesen:

      "Gewinnmaximierung ist unser oberstes Gebot. Wichtige Voraussetzung für dieses Vorhaben ist daher für uns, daß die Kunden über ihre wahren Rechte nicht Bescheid wissen. So wissen zum Beispiel viele Konsumenten von Musik nicht, daß es eine völlig legale Sache ist, Kopien (auch digitale) der legal erworbenen Musik für Freunde und Bekannte anzufertigen."

      Der Vorsitzende sprach von "Aggressionen gegenüber der Musikindustrie" und kündigte an, dass man Anzeige erstatten werde.

      Wenn man derzeit die Homepage des IFPI Austria (ifpi.at) aufruft, wird man auf die internationale Homepage des IFPI weitergeleitet. (Quelle: Winfuture)
    • Die wollen halt der musikindustrie den kampf ansagen, les den text dochmal genau, dass die nutzer über die rechte nicht bescheid wissen, usw.
      es gibt halt leute, die lassen sich das net gefallen, und meienn das die leute, die musik legal erwerben vereiert werden.
      und dann hacken sie halt sone seite, sie hätten das auch anders machen können, mit legalen mitteln, kampagnen starten Im netz, an zeitungen schreiben, die interessieren aich doch immer für sowas, oder ans fernsehen.
    • das schon, aber auf der anderen seite stehen auch interessante sachen drinnen (in der umgeschriebenen) die ich vorher nicht gewusst habe (und viele andere sicher auch nicht) z.b. wenn jemand eine musik-cd kauft, kenn er sie kopieren und an freunde legal verschenken... usw... es gab schon oft fälle in denen leute mit kopien von musik-cds angezeigt wurden, obwohl diese kopie legal war, und die haben einfach mal die paar tausend € strafe gezahlt damit a ruhe ist, ohne zu wissen das sie eigentlich nichts verbrochen haben...

      also meiner meinung nach war das gut, das diese seite gehackt wurde....
      von der scheiss musik-industrie wird man ja e nur verarscht....
      originale cd funzen hin und wieder nicht in cd-player usw...
      das soll endlich aufhören!

      mfg norb