kühlschrank

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kühlschrank

      So habe mal wieder blöde Idee gehabt,oder auch nicht!! habe mir gedacht ein Gefrierwürfel (kühlschrank)aus den A&V zukaufen!! und ein kleinen eimer mit frostschutz für auto zubefüllen und das ganze mit mein radiator in den kühlschrank zuverbauen!die wakü natürlich auch mit ein wenig frostschutz zubefüllen!! denke das die temp dadurch so bei so unter last bei 5-10grad bin


      denke das ich mit wenig geld aufwand hohe tackte erreichen kann!! wat meint ihr :D
      www.AME-CssRulz.com
    • die idee hatte ich auch schon , und glaube mir der aufwand ist grösser als du denkst !
      hatte vor 2jahren oder so mal nen projekt gestartet mit einem campingkühlschrank ,den ich mit einer wasser-kühlflüssigkeit mischung befüllt habe, diese habe ich dann mit der eheim1046 versucht zur cpu zu pumpen was nicht ohne probleme funktionierte
      weil das kühlmittel und der niedrigen temps das wasser ein wenig zäh wurde
      hatte dann eine druckpumpe aus dem caravan genommen ,die schaffte dann zwar das kühlmittel zu pumpen ,wurde aber so heiss und laut das ich das ganze schlussendlich aufgab .
      mal ganz abgesehen davon ,das du um diese temps an der cpu zu erreichen brauchst du einen kühlschrank der das wasser auf ca. -7,5° abkühlen kann
      dann musst du wie bei einer komp.-kühlung die leitungen ,den kühler und die cpu/sockel mit entsprechendem material isolieren damit kein kondenswasser entstehen kann

      dein vorhaben ist also nicht wirklich was für auf dauer
      höchstens wen du gaaaaaanz viel langeweile hast kannst es ja ausprobieren

      gruss

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Passat ()

    • na wenn ich wasser eis und salz zusammn mix habe ich so 1-3grad nach ne halben stunde sie das wieder anders aus X(aber in denn zeitraum habe ich so 10grad auf der cpu!!´

      kann leider kein screen machen habe es ja nicht mehr so!!hatte ich wo mir master s???? ...geschreiben hat das er 26,??? konnte ich nicht auf mich sitzen lassen!! zack eis ,wasser und radi rein und los!! FSB hat ja gesagt das sie 1,7V vertragt mal zum benchen eiso denke ich ist noch was drin!
      www.AME-CssRulz.com
    • Also die Idee mit dem Kühlschrank hatte ich auch aber ein wenig anders.



      Ich will eine Wasserkühlung selber bauen mit pumpe , Ausgleichbehälter und radiator in einem also so ähnlich wie hier : hardwareoc.at/wasserkuehler-rev4.htm. An das Alu komme ich ran und hab jemanden zur hand der mir das alles fräsen und schneiden kann wie ich es brauch.



      Meine Idee war das ganz ding so zu bauen das es am Schluss genau in einen vorher dafür ausgesuchten Kühlschrank passt. Dann die temperatur einstellen so das es immer gut gekühlt wird , zwei Löcher in die Tür bohren, abdichten und Schläuche durch.



      Was glaubt ihr ist das möglich und vorallem würde der Kühlschrank was bringen das müste es doch eigentlich wenn das Wasser kühler ist als normale raumteperatur.



      Gedanken mache ich mir auch wegen Kondeswasser könnte sich da nicht welches auf den Schläuchen bilden da es im PC doch immerhin wärmer ist als im Kühlschrank.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Joansol ()

    • Hi

      Also die Kühlung wie du sie dir vorstellst, wird vermutlich nicht funktionieren, da die effektive Kühlleistung eines Kühlschranks zu gering ist. Die haben eine effektive Leistung von 100 Watt vielleicht bei einem Großen von 150 Watt. Damit bekommst du eine CPU die anständig übertaktet ist nicht runtergekühlt auf 10 Grad.

      Es gibt aber Kompressorkühlungen für Industriebedarf, die Leistungen um die 300-1200 Watt haben bei -30 Grad. Diese kosten 250-700 Euro. In ebay gibts da ganz gute shops.


      Bei deinen Wunschtemperaturen von 10 Grad, wirst du auch schon last mit Kondeswasser haben wie schon beschrieben worden ist. Somit ist dies wohl keine Lösung auf dauer und auch nicht wirklich kostengünstig.

      Gruß

      Boli
    • Is mal jemand außer mir auf die einfachere Idee gekommen, einfach sein Wassergekühltes system in en Tiefkühlschrank zu stellen, und dann zu übertakten?
      Hatte noch keine Tiefkühltruhe mit der ich das machen konnte, aber wenn man ne effektive WaKü hat, und dann -20°C umgebung sollte das doch gut gehn...
      mfg
      Luck or Skill, Kill is Kill!

      ATI > nVidia
    • Ja ich hab mal gehört, dass der Kühlschrank dafür zu lahm ist und der Motor irgendwann überhitzen würde, weil er dauernd laufen müsste. Tiefkühler weiß ich nicht. Was eventuell Sinn machen würde, einen großen Radiator, so wie den mit den 9 Lüftern, in den Tiefkühler zu geben. Das bringt sicher was, weil das Metall vom Radi immer Kalt wäre.
    • @ Optimierer


      Dich holt das Problem der Kondeswassbildung ein. Ich denke nicht, dass du das Board passend geschützt bekommst.

      Der Kompressor ist natürlich leistungsstärker keine Frage, aber ob dieser das auf Dauer mitmacht.... Könnte mir auch dort vorstellen, dass er damit nicht alt wird.

      LG

      Boli

      Und entschuldigung, dass ich nicht drauf geachtet hatte wie alt der Thread war. Wird nicht mehr vorkommen. Fand die Sache nur .. Spannend:)
    • jetzt ist der thread ja wieder "heiß".

      ja, ich meinte das man eben seinen rechner reinstellt und erstmal stehen lässt ne stunde, dann erst anmacht. so sollte ja eigentlich keine ko wa entstehen. oder? habe es wie gesagt noch nicht getestet.
      @bully: das mit dem radi wäre natürlich ideal, wenn man ausreichend lange und dickwandige schläuche hat.

      mfg opti
      Luck or Skill, Kill is Kill!

      ATI > nVidia