Wasserkühlung von EK auf 480GTX

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wasserkühlung von EK auf 480GTX

      So habe meine Leadtek 480GTX auf Wasserkühlung umgebaut.

      Der Umbau war schon zeitaufwending(2 Std) wenn man es das erste mal macht und halt noch sehr vorsichtig ist. Vor allem den alten Kühler herunter zu bekommen war garnicht so einfach, da er noch unendlich auf der GPU klebte mit der Kühlpaste.

      Kühlleistung sind hervorragend, da ich zuvor mit Taktung von 800Mhz ohne Spannungserhöhung temperaturen hatte von 90Grad unter Vollast.
      Nun mit Wasserkühlung liegt die Maximaltemperatur bei 58 Grad bei einer Wassertemperatur von 29,4 Grad.

      Wasserpumpe hat eine Fördermenge von 1200 L/h also ziemlich hoch.

      Hatte die Wasserkühlung zuvor passive musste nun aber mit der hinzufügung der Grafikkarte einene Lüfter vor meinem Radiator stellen, da sonst die Wassertemperatur auf 58 Grad gestiegen ist und die CPU abgeschaltet hat mit 100 Grad.

      Somit kann ich den Umbau einer 480GTX mit einem Wasserkühlung von EK nur empfehlen! Taktungen steht nun auch mit Spannungserhöhungen nichts mehr entgegen.

      Ach ja die Grafikkarte lässt sich wirklich gut takten, bekommt aber Probleme ab 75 Grad, so das diese sich dann schonmal mit fehlern verabschiedet. Mit Wasserkühlung geht es nicht über 58 Grad und somit ist bestimmt mit Spannungserhöhung auch noch eine Taktung höher 850 Mhz möglich.

      Mein GPU Kühler
      aquatuning.de/product_info.php…TX---Acetal---Nickel.html

      Gruß Boli