EK-Predator - A high end AIO

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • EK-Predator - A high end AIO

      Da All in one Wasserkühlungen immer besser werden und vor allem immer mehr in Mode kommen, wundert es uns wenig, dass auch EK Waterblocks an einer fertigen Wasserkühlung arbeiten. Im Twitte haben sie ein paar Bilder gepostet, wie ihre Variante der AIO Predator aussehen könnte. Vorteil dieser Konstruktion: Viele Teile stammen aus eigener Produktion, wie Radiator, die bekannten Vardar Lüfter und beide Blöcke für die Chips. Somit hätte man die Komponenten aus direkter Hand und wäre nicht von anderen Herstellern abhängig. In wie weit die Kühlung Serienreif ist, und ob sie überhaupt schon fertig ist, können wir nicht sagen.

      Hersteller
      Bilder
      • EK-Predator-AIO.jpg

        94,73 kB, 960×960, 221 mal angesehen
    • Vor einigen Tagen haben wir über den AIO Wasserkühler von EK berichtet. Zu dem Zeitpunkt wussten wir über den Fortschritt noch nicht Bescheid. Heute wurde es offiziell bestätigt. Es werden noch dieses Jahr zwei Modelle erscheinen, der EK-Predator 240 am 23. September, der EK-Predator 360 ca. 1 Monat später. Als Preise kann man sich ungefähr 200,- und 240,- Euro vorstellen.

      Nun sind auch alle Einzelheiten bekannt und auch offizielle Daten zu der All in one Wasserkühlung bekannt gegeben worden. Auf der Seite von EK könnt ihr euch die beiden Kühler genauer ansehen und vor allem die technischen Highlights. Das ist nicht einfach eine der vielen grottigen AIO Wasserkühlungen sondern richtig gute Bauteile zu einem Produkt vereint.

      Der Supremacy MX CPU water block sieht nach einem richtigen CPU-Kühler aus, denn Pumpe und AGB sind nicht im Kühlkörper, sondern oberhalb des Radiators untergebracht. Dieser nennt sich CoolStream PE und hat eine 6 Watt DDC Pumpe eingebaut. Diese leistet laut EK 2-3x mehr als bisherige Pumpen. Als Schlauch wird ein 16x10 verwendet, beim 360ger Modell kann man auch Schnellkupplungen sehen. Als Lüfter hat man die eigenen EK Vardar Lüfter mit 500-2200 U/Min mit im Zubehör. Diese Lüfter sind der Wahnsinn, das haben wir schon bei den von uns getesteten F4 gesehen.

      Wir sind auf jeden Fall auf die ersten Samples gespannt. Das wird der Standard für AIO Wasserkühlungen auf jeden Fall deutlich heben. Hui wir freuen uns auf die ersten Tests.

      Produktseite
      Bilder
      • EK-Predator_240.jpg

        331,4 kB, 1.200×873, 206 mal angesehen
      • EK-Predator_360.jpg

        302,32 kB, 1.200×737, 180 mal angesehen
    • Schon wie die ersten Bilder von der neuen AIO Wasserkühlung von EK gepostet wurden, war das Interesse am gesamten Hardware Markt nicht zu bändigen. In so einem Aufbau wurde bisher keine fertige Wasserkühlung vorgestellt, die noch nebenbei erweiterbar ist. Nun ist der erste Bericht bei Guru3D erschienen, der nicht nur die Kühlleistung, sondern auch das Handling und die Lautstärke erläutert.

      Test bei Guru3D