Aquacomputer KryoM.2 PCIe Adapter und Kühler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aquacomputer KryoM.2 PCIe Adapter und Kühler

      Mittlerweile ist es ja bekannt, dass M.2 SSDs nicht nur schnell, sondern auch sehr warm sein können. Bestes Beispiel dafür sind die Samsung 950 Pro Modelle, die nicht nur sehr warm, sondern auch bei zu viel Hitze die Leistung zurück schrauben. Die Lösung dafür sind eigene Kühler, die nach und nach von den Herstellern vorgestellt werden. Diese Woche haben Aquacomputer ihre Lösung dafür vorgestellt, die KryoM.2 PCIe Adapter und Kühler.

      Pressemitteilung:

      Ultraschnelle M.2 SSDs werden heute direkt über PCIe Kanäle angebunden. Durch die enorme Leistung werden die SSDs dabei schnell so heiß, dass sie beginnen ihre Leistung durch Throttling zu reduzieren. Wir sind dieses Problem angegangen und bieten ab sofort mit der kryoM.2 eine hochqualitative PCIe-Karte, die in der Lage ist die maximale Leistung Ihrer SSD herauszuholen.

      Bei der kryoM.2 PCIe 4x Karte haben wir natürlich insbesondere auf das Wärmemanagement viel Wert gelegt. Hierzu haben wir zunächst eine Multilayer-Platine mit Goldoberfläche entwickelt bei der die einzelnen Layer optimal thermisch verbunden sind. Durch die Montage mit einem Wärmeleitpad zwischen SSD und kryoM.2 kann die SSD bereits besser als in normalen Adaptern gekühlt werden.

      Bei der kryoM.2 haben wir zudem auf optimale Qualität geachtet. Die PCIe-Kontakte sind mit Hartgold überzogen und auch der Rest der Karte ist vergoldet. Bei dem Steckverbinder kommt Qualität von Amphenol zum Einsatz und die Leiterbahnen sind in ihrer Impedanz kontrolliert.

      Um eine optimale Kühlung zu erreichen haben wir zudem optional einen Luftkühler aus schwarz eloxiertem Aluminium und einen Wasserkühler für die kryoM.2 entwickelt. Beide Kühler werden mit Abstandshaltern aus Messing spielend leicht montiert. Die SSD liegt hierbei zwischen zwei Wärmeleitpads um einen ausreichenden Anpressdruck sicherzustellen.

      Der kryoM.2 Wasserkühler besitzt ein Anschlussterminal der kryographics-Serie und kann somit auch mit den kryoconnect-Verbindungsterminals verwendet werden um mehrere Kühler direkt miteinander zu verbinden.

      Die Platine und Kühler sind einzeln sowie als Bundle bereits über ihren Webshop bestellbar.
      Bilder
      • Aquacomputer-KryoM2.jpg

        64,28 kB, 667×614, 180 mal angesehen
      • Aquacomputer-KryoM2-2.jpg

        76,11 kB, 650×613, 123 mal angesehen
      • Aquacomputer-KryoM2-3.jpg

        85,83 kB, 740×611, 128 mal angesehen
      • Aquacomputer-KryoM2-4.jpg

        89,71 kB, 756×613, 165 mal angesehen