KFA2 präsentiert GeForce GTX 1080 Hall of Fame

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • KFA2 präsentiert GeForce GTX 1080 Hall of Fame

      KFA2 GTX 1080 Hall of Fame: Enorme Overclocking-Power von1.873 MHz auf Knopfdruck

      +++ KFA2 GTX 1080 Hall of Fame mit Custom-Kühler im weißenDesign +++ effiziente NVIDIA-Pascal GPU-Architektur +++ Taktrate 1.733 MHz /Boost: 1.873 MHz +++ DirectX 12 +++ VR-Ready +++ OC-Knopf +++ 8 GBGDDR5X-Speicher +++ UVP 749,00 € +++

      Mit der neuen GTX 1080 Hall of Fame bringt KFA2 sein bisher stärkstes OC-Modell aus der GeForce GTX 1080-Reihe auf den Markt. Bei der KFA2 GTX 1080 Hall of Fame kommt natürlich die aktuelle GPU-Architektur „Pascal“ von NVIDIA zum Einsatz. Der Spieler bekommt somit ein optimales Verhältnis aus Leistung und Effizienz geboten.

      Die KFA2 GTX 1080 Hall of Fame kommt mit einer werkseitigenGPU-Übertaktung daher (Core: 1.733 MHz / Boost: 1.873 MHz). Ebenfalls besitztdie Karte einen üppigen sowie modernen 8 Gigabyte großen GDDR5X-Grafikspeicher,der über ein 320-Bit breites Speicherinterface angebunden ist. Selbst moderneAction-Titel in 4K-Auflösung stellen kein Problem für die KFA2 GTX 1080 HOFdar. Darüber hinaus ist die Grafikkarte bereits für sämtliche VR-Technologienausgelegt.

      Die KFA2 GTX 1080 Hall of Fame verfügt außerdem über alle Merkmale derGeForce GTX Pascal-Reihe, wie Simultaneous Multi-Projection, Fast Sync, DirectX12 und NVIDIA GSYNC.

      Weißes Design und OC-Knopf
      Wie für die Hall of Fame-Serie üblich, kommt auch das GTX 1080 Modell mit einer weißen Kühllösung und PCB daher. Darüber hinaus dürfen sich Overclocker erneut über den beliebten OC-Knopf freuen, mit dem man blitzschnell zwischen zwei Bios-Versionen wechseln kann. Zur ausreichenden Stromversorgung benötigt die Karte zwei 8-Pin-PCIe-Stromstecker. Trotz beeindruckender Leistung benötigt die Karte lediglich 180 Watt.

      „Temperaturkiller“
      Stark übertaktete Grafikkarten benötigen natürlich eine effiziente und leise Kühlung - daher verbaut KFA2 auf der GTX 1080 Hall of Fame eine hauseigene Lösung. Diese basiert auf drei leistungsfähigen 90-mm-Lüftern, einem großen Aluminium-Kühlkörper sowie mehreren Kupfer-Heatpipes. Darüber hinaus sorgen die speziell gefertigten Rotorblätter für einen besonders leisen
      Betrieb. Über eine Tuner-Software kann man zudem nicht nur die Overclocking-Einstellungen regeln - sondern auch mit wenigen Handgriffen auf die Lüftergeschwindigkeit Einfluss nehmen.

      Produktseite
      Bilder
      • KFA2-GeForce GTX 1080 Hall of Fame.jpg

        210,54 kB, 1.200×939, 72 mal angesehen
      • KFA2-GeForce GTX 1080 Hall of Fame-2.jpg

        171,7 kB, 1.200×679, 69 mal angesehen
      • KFA2-GeForce GTX 1080 Hall of Fame-3.jpg

        125,51 kB, 1.200×679, 74 mal angesehen