SAPPHIRE bringt NITRO+ Radeon RX Vega 64 und Vega 56 in limitierter Edition heraus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SAPPHIRE bringt NITRO+ Radeon RX Vega 64 und Vega 56 in limitierter Edition heraus

      SAPPHIRE Technology bringt ein Paar mit Spannung erwarteter High-End-Grafikkarten aus der Gaming-Grafikkartenserie SAPPHIRE NITRO auf den Markt. Mit werkseitiger Übertaktung, einer hochmodernen, maßgeschneiderten Kühllösung und überzeugendem Design schöpfen die beiden Modelle SAPPHIRE NITRO+ Radeon RX Vega 64 und Vega 56 Limited Edition die Vorzüge der Vega-Architektur in vollem Umfang aus.
      Leistung für Gaming-Enthusiasten

      Die SAPPHIRE NITRO+ Radeon RX Vega-Karten sind werkseitig übertaktet und damit selbst höchsten Gaming-Anforderungen gewachsen. Die GPU der NITRO+ RX Vega 64 ist mit 4096 Stream-Prozessoren und einer Boost-Taktrate von 1611 MHz, die der NITRO+ RX Vega 56 mit 3584 Stream-Prozessoren und einer Boost-Taktrate von 1572 MHz ausgestattet. Beide Modelle haben zwei HBM-Speicher-Stacks (HBM – High Bandwidth Memory) der 2. Generation mit insgesamt 8 GB. Dieser Speicher ist bei der Vega 64 mit 945 MHz (1890 MHz effektiv) und bei der Vega 56 mit 800 MHz (1800 MHz effektiv) getaktet. Damit erzielen die SAPPHIRE NITRO+ RX Vega-Modelle eine um bis zu 7 % höhere Frame-Rate als Referenzkarten. Bei Bedarf lassen sich beide Modelle mit einem Hardware-Schalter seitlich an der Karte mühelos auf ein zweites BIOS umschalten, sodass energiesparende Effizienzeinstellungen aktiviert werden können.

      Kühlung mit Vapor Chamber
      Herzstück der maßgeschneiderten Kühllösung der beiden neuen NITRO+ RX Vega-Karten ist der bislang effizienteste Kühler von SAPPHIRE. Um die Betriebstemperatur der GPUs auf die angestrebten 70 °C zu senken, setzt SAPPHIRE einmal mehr auf seine innovative Vapor-Chamber-Technologie, die bereits den Ruhm der Vapor-X-Grafikkarten von SAPPHIRE begründet hat. Im Vergleich zu GPUs und HBM2-Speichern mit Kupferbasis reduziert eine Vapor-Chamber die Temperatur um bis zu 5 °C. Dazu kommen sechs vernickelte Heatpipes (3 x 8 mm und 3 x 6 mm) sowie ein solider, dicht gepackter Kühlkörper. Ein separates Modul mit zwei dedizierten 6-mm-Heatpipes sorgt für zuverlässige VRM-Kühlung. Ein effizientes Lüftertrio leitet die Wärme schließlich nach draußen ab.

      Die gegenläufige Rotation der Lüfter – bei den beiden etwas größeren Lüftern an den Seiten gegen den Uhrzeigersinn, beim kleineren Lüfter in der Mitte mit dem Uhrzeigersinn – sorgt dabei für einen optimalen Luftstrom. Dank einer Platine mit 14 Leistungsstufen und dem leistungsstarken Vapor-Chamber-Kühlsystem schöpft die SAPPHIRE NITRO+ das Potenzial der AMD RX Vega-GPU in vollem Umfang aus. Bei den drei neu konzipierten Lüftern sorgen zwei Kugellager für längere Lebensdauer, während SAPPHIRE Quick Connect 2 Austausch bzw. Wartung der Lüfter erleichtert. Standardmäßig schalten sich die Lüfter bei genau 56 °C ein, sodass das System bei geringer Belastung geräuschlos arbeitet.

      Systemeigene Lüftersteuerung
      Auf einer von SAPPHIRE entwickelten Originalplatine befindet sich das brandneue Turbine-X-System zur Steuerung von bis zu zwei externen PWM-Lüftern im PC-Chassis. Je nach den Messwerten der fünf Temperatursensoren auf der Platine regelt ein intelligenter, dedizierter Hardware-Controller auf der Karte die Drehzahl der angeschlossenen Lüfter und optimiert den Luftstrom im System.

      RGB-LED-Hintergrundbeleuchtung für das Gehäuse
      Die Limited Edition der SAPPHIRE NITRO+ RX Vega 64 und 56 ist mit einer erheblich erweiterten und verbesserten NITRO Glow-Version ausgestattet. Das unverkennbare, schwarze NITRO-Gehäuse besticht durch zwei hinterleuchtete Acrylelemente um den linken und rechten Lüfter. Genau wie beim SAPPHIRE-Logo an der Oberseite besteht die Hintergrundbeleuchtung aus RGB-LEDs und lässt sich mit einer neuen Version der TriXX-Software von SAPPHIRE, die demnächst auf den Markt kommt, benutzerspezifisch konfigurieren.

      Auch die solide Backplate punktet mit neuem Design, nämlich einem „SAPPHIRE NITRO Gaming Series“-Emblem aus durchscheinendem Material mit blauer LED-Hintergrundbeleuchtung.

      Kartenhalterung
      Zum Lieferumfang der SAPPHIRE NITRO + RX Vega Limited Edition gehört als praktisches Accessoire die SAPPHIRE NITRO Gear-Kartenhalterung. Dieses elegante, schwarz vernickelte, wärmebehandelte Zubehör stabilisiert längere Grafikkarten und hält sie in der richtigen Position, sodass es nicht zu Schäden am PCI-Express-Slot oder zu Verformungen der Platine kommt. Dank ihrer genialen mechanischen Bauweise benötigt die Halterung keinen zusätzlichen Platz und berührt die Karte lediglich mit der weich gepolsterten Gummioberseite eines beweglichen Knopfs.
      Die SAPPHIRE NITRO Gear-Kartenhalterung wird auch separat verkauft und eignet sich für die meisten handelsüblichen Grafikkarten.

      Verfügbarkeit
      Die Auslieferung der Modelle SAPPHIRE NITRO+ Radeon RX Vega 64 und Vega 56 in der Limited Edition beginnt heute. Die Karten sind bei ausgewählten SAPPHIRE-Partnern weltweit online und im Einzelhandel erhältlich.
      Bilder
      • Sapphire-NITRO+ Radeon RX Vega.jpg

        48,43 kB, 652×419, 158 mal angesehen
      • Sapphire-NITRO+ Radeon RX Vega-2.jpg

        126,62 kB, 958×676, 136 mal angesehen
      • Sapphire-NITRO+ Radeon RX Vega-3.jpg

        87,93 kB, 881×551, 137 mal angesehen
      • Sapphire-NITRO+ Radeon RX Vega-4.jpg

        47,03 kB, 660×289, 143 mal angesehen