| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Sponsoren  |  Impressum

 
 
 
 Author: Rene Ruf

Veröffentlicht: 31.07.2014

 Preis: 199,- Euro

  Im Forum diskutieren


 

 

Einleitung
 

Es steht wieder ein neuer Hardware Kauf an und die Frage nach dem richtigen Prozessor sollte schnell geklärt sein. Entweder ein günstigerer Core i5 oder ein größerer Core i7. Es ist eigentlich mehr Geldsache, als der Sinn oder Nutzen einer CPU. Egal ob Gamer oder nicht, es ist mehr die Einbildung was man unbedingt haben muss. Da wir seit Längerem einen Core i5 zum Zocken verwenden, wird auch die neue CPU ein Core i5 werden. Was steht derzeit zur Auswahl? Entweder ein 4670K oder ein 4690K! Da die 4670K und 4770K Modelle wahre Allesbrenner waren und viele Nutzer wegen der zu hohen Temperatur in den Wahnsinn getrieben haben, sollte man eher zum 4690K greifen. Hier hat man laut Intel eine hochwertigere Wärmeleitpaste verwendet und so die Abwärme deutlich senken können.

Nun gut, uns kann man ja schnell überreden. Bestellt, gekauft und eingebaut. Was hat sich am 4690K noch geändert? Der Takt wurde um 100 MHz angehoben, im Vergleich zum 4670K. Nun werkelt der Core i5 mit 3,5 GHz, im Turbo Modus mit 3,9 GHz. Es sind auch mehr Kondensatoren dazu gekommen, auch der Temperatur wegen. Ansonst ist der Chip eigentlich unspektakulär. Die wichtigste Frage bleibt eigentlich nur, wie weit kann man den übertakten und wie warm wird er. Alle anderen Sachen sind sekundär.

Features:

  • Chip: Quad-Core "Devil's Canyon"

  • Fertigung: 22nm

  • Sockel: 1150

  • Taktfrequenz: 3.50GHz, Turbo: 3.90GHz

  • TDP: 88W

  • Interface: DMI, 5GT/s

  • L2-Cache: 4x 256kB

  • L3-Cache: 6MB shared

  • Grafik: Intel HD Graphics 4600, 350-1200MHz

  • PCIe-Lanes: 16x PCIe 3.0

  • Memory Controller: Dual Channel PC3-12800U (DDR3-1600), 25.6GB/s, max. 32GB

 

 

 

 

 

 


 

 
   

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2014 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

3  User online