| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Sponsoren  |  Impressum

Hardware

Overclock.com

 
 

Netzteil Lüfter tauschen Version 2007:  Mushkin's XP650-AP zu laut

Hersteller: Mushkin und Revoltec  
Rubrik: Netzteil Guides
Testzeit: in Verwendung
Getestet am: Mai 2007
Preis: 28,- Euro
    

Vorwort und Messungen:

Und wieder hatten wir ein Netzteil bei uns im Test, welches man mit zu lauten Lüftern bestückt hat, das Mushkin XP650-AP. Mit Absprache mit dem Hersteller haben wir das Netzteil auseinander genommen und unserer Meinung nach passende Lüfter eingebaut. Aus unerklärlicher Ursache wurden bei der ersten Serie zu laute Lüfter verbaut. Dieses wurde wenig später korrigiert, da so leistungsstarke Modelle nicht notwendig waren. Da unser Sample aber so gute und stabile Leistungsdaten hatten, wollten wir dieses nicht mehr hergeben, nur weil die Lüfter zu laut waren. Deswegen haben wir wieder ein wenig in der Modding-Kiste gekramt und passende Lüfter für einen Umbau gefunden.

  

Speziell der schwarze Lüfter, also der an der Innenseite des Gehäuses, war zu laut. Das beleuchtete Modell war relativ leise. Auch wenn die Lüfter Temperaturgesteuert waren, erreichten sie schnell eine hohe Drehzahl, die deutlich zu hören war.

  

Als Lüfter haben wir Revoltecs LED Lüfter verwendet, da wir kein zusätzliches Geld ausgeben wollten, wie diese noch in Reserve hatten und die Lüfter eine sehr hohe Qualität aufweisen. Mit der robusten Bauart verfügen die Lüfter über eine Drehzahl von rund 2000 U/Min und bleiben dank des Metallgehäuses deutlich leiser als billige Lüfter. Falls euch der Test dazu interessiert, hier habt ihr den passenden Link.

  

Wie die Lüfter dann ausgebaut waren, sind wir den Übeltätern schnell auf die Spur gekommen. Mit unserem Schallpegelmessgerät haben wir die alten und neuen Lüfter auf ihre Lautstärke gemessen. Bei voller Drehzahl kamen die Lüfter auf 56,3 bis 58,9 dbA, gemessen von einem Abstand von rund 15 cm. Gemessen wurde die Vorderseite der Lüfter, da diese leiser waren. Ein grausiges Ergebnis, kein Wunder, dass das Netzteil einen Höllenlärm machte. Die später verwendeten Lüfter waren von der bequiet LED Serie, die mit 20 dBA angegeben werden. Wir haben mit demselben Abstand wie bei den anderen Messungen rund 33 dBA erreicht, über 20 dBA leiser, als die von Mushkin verwendeten Lüfter.

  

Wenn ihr das Netzteil schon in Betrieb hattet, müsst ihr beim ausbauen der Lüfter aufpassen, berührt im Inneren sowenig wie möglich. Die Lüfter lassen sich ohne Probleme ausbauen. Verwendet die Lüfterdämpfer auch bei den neuen Lüftern, kann nicht schaden. Die neuen Lüfter einbauen, fertig. Das war der leichte Teil. Nun müssen die Lüfter verkabelt werden.

Auf der nächsten Seite haben wir die Lüfteranschlüsse gewechselt.

 

 

 

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2016 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

1  User online