| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Sponsoren  |  Impressum

Hardware

Overclock.com

 
 

 Thermaltake Core P3 Umbrella Corporation MOD

 

Author: Rene Ruf

Veröffentlicht: 20.10.2017

Preis: ca. 700,- Euro

  Im Forum diskutieren


 

 

Die Umbauten im Detail
 

Hier haben wir das erste markante Teil des Mods, die Netzteil-Abdeckung mit dem Muster und dem Umbrella Logo. Dabei handelt es sich um die erwähnte Kaltschaum-Platte, die wir selber mit dem Heißluftföhn 90° gebogen und danach mit einem Muster foliert haben. Mit Doppelklebeband wurde es am Netzteil befestigt.

Darauf wurde die AGB/Pumpen Kombination befestigt, mit zwei Schrauben. Das braucht man, damit sich das Teil nicht verschiebt, weil der AGB Horizontal befüllt werden musste. dafür wird das Gehäuse nach Rechts gekippt und da soll eben nichts mehr verrutschen.

Hier sieht man links die eigen gebauten IO Abdeckung. Die Originale wurde entfernt und mit ein paar Abmessungen eine neue Abdeckung gebastelt. Auch diese wurde mit einem Streifen Doppelklebeband befestigt. Das reicht völlig aus, und bewegt sich kaum.

Dasselbe gilt für die Backplate der Grafikkarte, desselbe Material, dieselbe Oberfläche. Bisher liegt sie nur auf der Grafikkarte drauf, das werden wir aber noch ändern. Das Material biegt sich bei Wärme leicht, das wollen wir nicht. Außerdem sollte sich unter dem Kunststoff keine Hitze stauen. Mit Wärmeleitpads dazwischen wird die Platte fix verschraubt. als Vorlage galt die originale Backplate.

Der Radiator wurde ebenfalls mit dem Aufdruck foliert, denn das blauen Alphacool Logo passte nicht zu unserem Mod. So hat man ein einheitliches Muster, was sehr gut aussieht. Alle Folien lassen sich wieder leicht lösen und es bleiben keine Rückstände.

Hier haben wir den Corsair RAM Kühler, den wir fast original so gelassen haben, wie er aus dem Laden kommt. Dieser passt sehr gut zu dem Mod, nur das Corsair Logo in der Mitte haben wir durch den Schirm ersetzt. Wie man sehen kann, wurden auch die Kabel für die Stromversorgung passend bestellt, Grau/Weiß gesleeved mit transparenten Kämmen.

Bei den Leitungen haben wir eine Kombination aus 16x10 Schlauch matt und selber lackierten Hardtubes verwendet. Vor allem für den Rechts verwendeten Fluss-Sensor sind Hardtubes besser, da diese einfach schöner in der Form sind und komplett gerade nach unten verlaufen. 

Bei der Verwendung von Hardtubes sollte man sich auch Gedanke über das Befüllen und Auslassen der Flüssigkeit machen. Deswegen haben wir am Deckel des AGBs diesen Adapter montiert, wo man jederzeit in den Kreislauf eingreifen kann.

Rechts vor den Anidees Lüftern kann man den TT Flow 2 sehen, ein sehr genialer Fluss-Sensor, der sich in Betrieb dreht. Unter dem Radiator haben wir noch eine Lüftersteuerung befestigt, die ebenfalls vorher mit dem Muster des Systems foliert wurde. Vom Design her müssen wir noch überlegen, ob sie überhaupt zum restlichen System passt.

 

 

 

 

 

 

 
   

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2017 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

4  User online