| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Sponsoren  |  Impressum

Hardware

Overclock.com

 
 

CD-Rom Laufwerk Sichtfenster Mod


Hersteller: NoName  

Rubrik:

Modding

Testzeit: 2 Tage
Getestet am: November 2002
Preis: 10,- Euro

    

Anleitung:

Irgendwie hatten wir in letzter zeit wieder das Bedürfnis nach einem neuen Modding Projekt. Schon im Forum wurden wir in den letzten Tagen auf gute Ideen gebracht worden. Also haben wir in unserer Sammelkiste für alte oder kaputte Hardware gestöbert, um etwas passendes zu finden. Und da war es, ein altes CD-Rom Laufwerk. Dieses wollten wir für unser Acrylcase etwas umstylen, also haben wir ein Sichtfenster Mod zu planen begonnen. Das Projekt hat sich fast über 2 Wochen in die Länge gezogen, doch alle Zeichnungen und Skizzen waren fertig gestellt, und der Umbau konnte beginnen. 

Wir werden euch Schritt für Schritt zeigen, wie unser Mod ausgefallen ist, und welche Materialien und Arbeitsschritte wir genötigt haben. Ein besonderes Laufwerk haben wir nicht gesucht, wir haben einfach ein altes 4 Fach Laufwerk für den ersten Versuch genommen. 

Verwendetes Werkzeug und Material:
  • Stichsäge 
  • kleine Handsäge
  • Feile
  • Winkelschleifer
  • Kleber und Superkleber
  • CD Rom Hülle
  • Schwarzen Lackspray
  • Schraubenzieher

cdrom-mod-1.jpg (36826 Byte)

Das Werkzeug und das Material sind nicht aufregendes, diese oder ähnliche sollte jeder von euch zu Hause haben. Wofür jedes dieser aufgezählten Teile benötigt werden, zeigen wir euch in den folgenden Seiten. 

Die ersten Schritte:

   
cdrom-mod-2.jpg (44462 Byte)

Es gibt eigentlich keine besondere Reihenfolge, wie man ein Laufwerk auseinander baut, doch eines sollte euch klar sein, das Ganze muss wieder zusammen gebaut werden, also vorsichtig und bedacht anfangen. 

Wir haben zuerst alle außen sichtbare Schrauben entfernt, wo wir den Eindruck hatten, das diese alles zusammen halten. Danach konnten wir auch schon die Frontblende abnehmen. 

cdrom-mod-3.jpg (31671 Byte)
         

Nachdem die erste Blende unten war, konnten wir langsam nach der Reihe alle Komponenten entfernen, bis wir vor vielen einzelnen Teilen saßen. 

Eigentlich war es nicht so schlimm, da waren nur die Schrauben, 2 Blenden für die Lade und die Außenhülle, wo dann später das Sichtfenster reinkommen sollte. 

cdrom-mod-5.jpg (42111 Byte) cdrom-mod-6.jpg (35788 Byte)
        
cdrom-mod-7.jpg (29936 Byte)

Als nächstes sollten alle Sticker von der Hülle entfernt werden, da wir das Laufwerk lackieren wollen. Außerdem befindet sich unter einem eine Schraube für den 2. CD Halter, der sich auf der Innenseite des Laufwerks befindet.

Auch dieser Teil muss runter, und sorgfältig aufgehoben werden, dieser kommt dann wieder in das Sichtfenster rein. 

cdrom-mod-8.jpg (22481 Byte)

Auf der nächsten Seite beginnen wir mit dem Sichtfenster ausschneiden.

Das Loch ausschneiden:

   
cdrom-mod-9.jpg (30204 Byte)

Nun konnten wir die ungefähre Form der CD, und dem daraus resultierenden Sichtloch vorzeichnen. Das endgültige Loch haben wir dann mit der Stichsäge vorgeschnitten. Immer etwas kleiner als die tatsächliche CD Größe schneiden, da man sonst das Sichtfenster nicht mehr befestigen kann. 

Die restlichen Arbeiten werden nun mit dem Winkelschleifer und Feile gemacht. 

cdrom-mod-10.jpg (30252 Byte)
         

Die endgültige Form muss man dann noch sehr genau mit den Schleifwerkzeugen bearbeiten, da man die Form danach sehr genau sehen kann, und leider auch die Fehler.

Zum Schluss sollten alle scharfen Ecken und Kanten entfernt sein, da man sich erstens verletzen könnte, und zweitens das Glas nicht gut aufliegen würde. Wir müssen absolut eben auf beiden Seiten der Hülle sein!

cdrom-mod-11.jpg (30090 Byte) cdrom-mod-12.jpg (27252 Byte)
        
cdrom-mod-13.jpg (26644 Byte)

Als Sichtfenster selbst haben wir eine Hülle einer CD Rom genommen, die sind schön dünn und können gut bearbeitet werden. Mit einem kleinen Sägeblatt haben wir uns die nötige Form zugeschnitten. Aber vorsichtig, das Kunststoffglas bricht sehr leicht, was uns aber auch egal sein kann, denn CD's haben wir mehr als genug! 

Am besten nimmt man das Sägeblatt so, das beim Ziehen in eure Richtung die Zähne von euch wegschauen. Bei dieser Methode können keine Teile ausgebrochen werden. 

cdrom-mod-14.jpg (23751 Byte)
        

Probiert das Sichtfenster noch einmal aus, bevor wir zum Lackieren des Laufwerks übergehen. Wenn ihr diesen Teil auslassen wollt, könnt ihr das Glas schon aufkleben. Wir werden noch unseres schwarz lackieren.

Dafür sollten wir alle Teile mit einem Reinigungsmitte, einem Kaltreiniger oder Desinfektionsmittel reinigen. Dazu verwendet man am besten eine Küchenrolle, eine unbenützte natürlich :-))

cdrom-mod-15.jpg (31167 Byte) cdrom-mod-16.jpg (33118 Byte)

Weiter geht es mit dem Lackieren des Laufwerks.

Lackieren:

   
cdrom-mod-17.jpg (38689 Byte)

Als Farbe haben wir eine schwarze Heizkörperfarbe genommen, diese kann ohne Grundieren auf allen Metallen und Kunststoffteilen aufgetragen werden. Vergesst nicht auch die zuerst abgenommenen Blenden zu reinigen, das haben wir beim ersten mal auch.  

Nun brauchen wir einen passenden Platz, um die Teile lackieren zu können. 

cdrom-mod-18.jpg (29832 Byte)
         

Am besten dafür eignen sich staubfreie Zonen, wie Bastelräume oder moderne Garagen, die auch noch beleuchtet sind. Eine Unterlage sollte auch verwendet werden, da man gut auf die entstandenen Muster am Boden verzichten kann. 

Danach einen ganzen Tag trocknen lassen, und noch einmal lackieren. Dies ist besonders für die Oberfläche gut, und lässt euer Laufwerk wie ein Auto glänzen. Den richtigen Lackiervorgang erfahrt ihr auf eurer Spraydose!

cdrom-mod-19.jpg (34728 Byte) cdrom-mod-20.jpg (33733 Byte)
        
cdrom-mod-21.jpg (31677 Byte)

Nach dem trockenen sollten alle Teile noch einmal kontrolliert werden, da schwarze Farbe leider keine Fehler oder Schatten verzeigt.  

Nun könnt ihr das Glas auf die Rückseite befestigen, wie, das bleibt euch überlassen. Ob ihr zum Kleben einen UHU, wie wir, oder andere Materialien wir Doppelklebeband oder Heißkleber verwendet, sucht es euch aus! 

cdrom-mod-22.jpg (41683 Byte)
        

Nun kommt der schwierige Teil des ganzen Projektes, ihr müsst nun das Laufwerk wieder zusammenstecken und eine CD einlegen. Nur so könnt ihr die genaue Position des CD Halters anzeichnen. 

Diese Markierung  müsst ihr dann mit einem Akkubohrer auf kleinster Stufe und fast ohne Druck anbohren. hier kommt dann der Halter wieder reingeschraubt!

cdrom-mod-23.jpg (35500 Byte) cdrom-mod-24.jpg (29344 Byte)

So, jetzt kann wieder alles zusammen geschraubt werden.

Finito:

   
cdrom-mod-26.jpg (32554 Byte)

Nach dem Zusammenbau solltet ihr erst einen Probelauf einlegen, bevor das Laufwerk fix eingebaut wird, dies erspart euch eventuelle Zeitverluste bei notwendigen Korrekturen! 

Der erste Eindruck war super, wenn man den Rechner startet, sieht man, wie sich der Lesekopf auf und ab bewegt und nach der CD sucht. Macht die Lade öfters auf und zu, um eventuelle Widerstände herauszufinden.  

cdrom-mod-25.jpg (45088 Byte)
         

Nun kann auch das erste mal eine CD eingelegt werden. Auch hier sollte man auf eventuelle Widerstände achten. Wenn man die Lade ausfährt, wow, das ist ein Anblick. Dies wird sicher ein Knüller auf den Lanpartys!

So, die CD war nun auch eingefahren, und alles lief einwandfrei. Der Motor begann die CD zu starten und der Lesekopf fand die ersten Daten. dies hieß, das Laufwerk konnte fix eingebaut werden!

cdrom-mod-27.jpg (48782 Byte) cdrom-mod-28.jpg (50599 Byte)
        
cdrom-mod-31.jpg (35196 Byte)

cdrom-mod-30.jpg (41440 Byte)

cdrom-mod-29.jpg (33445 Byte)

Natürlich zahlt sich so ein Mod nur aus, wenn man das Laufwerk auch sehen kann! Dafür eignen sich am Besten die Acrylcases, welches wir auch verwenden, oder Gehäuse, die auch oben ein Sichtfenster besitzen.  Wie ihr sehr, ist das Projekt absolut gut gelungen, volle Einsicht in das Innenleben des Rechners, und wir meinen auch volle Sicht. Wir waren absolut zufrieden! 

Wir werden auf jeden fall dieses Projekt noch fortsetzen, mit den restlichen Laufwerken und Festplatten! Wir wollen ein komplett angepasstes Gehäuse mit nur transparenten Teilen haben. Wer noch Lust hat, kann seine Laufwerke beleuchten, dafür eignen sich am besten Ledketten, die einfach auf der Innenseite der Laufwerke geklebt werden können. 

Wir hoffen, das euch unser kleines Projekt gefallen hat! Fragen könnt ihr wie immer im Forum stellen, ansonst können wir nur mehr sagen:

Super gelungen, to be continued!

 

 

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2016 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

1  User online